Natural Horsemanship

 

Neuer Natural Horsemanship Kurs ab Februar 2016

im Werler Reitverein

 

Natural Horsemanship ist viel mehr als nur mit wenig Einsatz möglichst viel zu erreichen. Es ist der Weg, mit seinem Pferd auf natürliche Art zu kommunizieren, es zu lesen und zu verstehen, was es möchte.

 

Warum rennt mein Pferd weg und warum erschrickt mein Pferd in Situationen, in denen doch gar nichts ist?  

Vielen Reitern ist gar nicht klar, dass rein "mechanisches" Ablongieren nicht die Kommunikation zwischen Longenführer und Pferd fördert. Das Pferd läuft im Kreis, während der Longenführer in der Mitte steht und treibt. Damit wird zwar die Kondition des Pferdes besser, aber mit dem Kopf kann es vollkommen woanders sein.

 

Viel sinnvoller ist es doch, sein Pferd mental auszulasten und es vernünftig auf das Kommende vorzubereiten, genau zu wissen "mit welchem Fuß das Pferd heute aufgestanden" ist und was man zu erwarten hat.

 

Pferde erkennen innerhalb kürzester Zeit, zu welcher Art Pferdemensch man gehört, ob zu den Fürsorglichen, den Vorsichtigen, den "Spinnern" oder zu den wahren Horsemen. Daraus können viele Probleme und Missverständnisse entstehen. Oder man beginnt, ein "wahrer Pferdemensch" ("real horseman") zu werden. DAS KANN JEDER!

 

Nähere Informationen zum Kurs erteilt

Ulrike Fromme:

Tel: 0151/ 17991543

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Mäusejäger Fussel!

 

 

Unsere Stallkatze Ivo!